DAuerhafte haarentfernung

mit einem Diodenlasersystem

Damit ihr auch möglichst lange Freude an der dauerhaften Haarentfernung habt, gilt es einige Informationen vor und nach der Behandlung zu beachten.

Vor der Behandlung

1.     Für die Behandlung mit dem Diodenlaser wird eine gute körperliche Verfassung vorausgesetzt. Die zu behandelnde Stelle sollte vorab durch einen Dermatologen abgeklärt und auch freigegeben werden, damit die Sitzung ohne Risiko durchgeführt werden kann.

 

2.     Vor der Laserbehandlung muss die zu behandelnde Hautstelle frei von Sonnen- oder Solariumbräune sein. Deshalb: 4 – 6 Wochen vor der Laserbehandlung auf Bräunung verzichten. Eine gebräunte Haut verlängert die benötigte Anzahl der Sitzungen. Ist also möglich, aber nicht klug.

 

Tipp: Die Bräunung der Haut kann mit dem frühzeitigen Auftragen von Sun-Blocker (+50) oder dem Einsatz eines Pflasters verhindert werden.

 

3.      Vor jeder Behandlung muss für mindestens 14 Tage auf blutverdünnende Medikamente (z. B. Aspirin) oder Produkte, die die Lichtempfindlichkeit der Haut verändern (z. B. Johanniskraut, Tetrazyklinen, Roaccutan) verzichtet werden. Auch hierbei den Arzt ggf. fragen, ob etwas gegen das Lasern spricht.

 

4.      4 Wochen vor der Behandlung sollte die Körperstelle nicht mit Wachs oder Pinzette bearbeitet werden. Die Haare können allerdings mithilfe von Rasierer oder Cremes entfernt werden.  

 

5.      Die Haare müssen vor der Behandlung rasiert werden. Am besten einen Tag vor der Laserbehandlung.

 

die behandlung

Nach ausführlicher Besprechung und Aufklärung wird Ultraschallgel auf die Haut aufgetragen. Nun fährt der Laser 4 – 6-mal über das Hautareal. Der Kopf des Lasers wird dabei durchgehend gekühlt. Die Behandlung ist so gut wie wie schmerzfrei. 

 

Bei einer Behandlung von beiden Ober- und Unterschenkeln inkl. Bikinizone beträgt die Behandlungsdauer 50 – 60 Minuten. Zum Vergleich: Bei einem IPL-Gerät dauert die Behandlung 2 Stunden und mehr.

nach der behandlung

Nach der Sitzung kann eine leichte Hautrötung auftreten, diese sollte aber nach 72 Stunden verblassen. Die Rötung ist als Zeichen für die Wirksamkeit der Behandlung zu verstehen.

 

48 Stunden nach der Behandlung sollte auf anstrengenden Sport verzichtet werden, der mit intensivem Schwitzen verbunden ist. 

 

Auch auf scharfe Speisen sollte bei großflächigen Behandlungen verzichtet werden.

 

Tipp: Während der Zeit der Laserbehandlung kann die Haut trockener werden. Eine parfumfreie Hautpflege tut der Haut gut 😊!